Xiaomi Mi Pad 3 Performance: Spiele und Benchmark Test

AdSense

Xiaomi Mi Pad 3 Spiele Test

Anzeige

Das Xiaomi Mi Pad 3 ist ein sehr preiswertes Android-Tablet, das trotz des günstigen Preises eine ziemlich gute Ausstattung bietet. Dazu gehören ein Hexa-Core Prozessor, 4GB RAM und 64GB Speicher. Doch wie gut ist die Performance tatsächlich? Das erfahrt ihr in diesem Spiele und Benchmark Test.

Deal: Mit dem Gutschein MIMIPAD3 kostet das Xiaomi Mi Pad 3 bei GearBest nur rund 201 Euro (Link zum Angebot).

Xiaomi Mi Pad 3 Spiele Test

Ich habe auf dem Xiaomi Mi Pad 3 eine ganze Reihe an verschiedenen Spielen ausprobiert. Als erstes habe ich Rayman Adventures gespielt, ein Jump’n Run Game. Die Grafik sieht auf dem 7,9 Zoll großen Display ziemlich schick aus, was auch an der hohen Auflösung von 2048 x 1536 Pixel liegt. Rayman Adventures läuft sehr flüssig, ich hatte hier keine Probleme.

Genauso gut läuft auch Dead Trigger 2. Ich habe die Grafikeinstellungen von Anfang an aufs Maximum gesetzt und konnte den Zombie Shooter gut und frei von Rucklern spielen. Die Performance ist hierfür auf jeden Fall gut genug.

Das gleiche gilt für Asphalt Xtreme. Auch dieses Rennspiel konnte ich schön flüssig spielen. Es kann sein, dass ihr ab und zu mal kleinere Micro-Ruckler seht, aber das hält sich wirklich sehr in Grenzen.

Obwohl ich Dead Trigger 2 und Asphalt Xtreme sehr gut spielen konnte, gilt das leider nicht für Modern Combat 5. Hier sind mir immer wieder Teils sehr große Ruckler aufgefallen. Das ist sehr schade.

Wenn ihr mit eurem Xiaomi Mi Pad 3 Spiele spielt, wird die obere hälfte des Tablets etwas warm. Dort ist anscheinend der Prozessor untergebracht. Hierbei handelt es sich um einen MediaTek MTK8176 HexaCore-Prozessor, den wir schon vom ASUS ZenPad 3S 10 kennen. Dazu gibt es 4GB RAM und 64GB Speicher.

Xiaomi Mi Pad 3 Benchmark Test

Xiaomi Mi Pad 3 Benchmarks

In meinen Benchmark Tests weichen die Ergebnisse trotz fast identischer Hardware etwas vom ZenPad 3S 10 ab. In Geekbench 4 ist das Xiaomi Mi Pad 3 mit 1593 und 3836 Punkten etwas schwächer. Dafür ist es in AnTuTu aber etwas stärker. In dem Benchmark kommt es auf eine Punktzahl von rund 81000.

Verglichen mit der Konkurrenz steht das Xiaomi Mi Pad 3 für den Preis von rund 200 Euro ziemlich gut dar. Natürlich ist das Samsung Galaxy Tab S3 deutlich stärker, kostet aber auch gut das dreifache. Das ebenfalls rund 200 Euro günstige Samsung Galaxy Tab A 10.1 ist hingegen deutlich schwächer. Wer hingegen rund 100 Euro mehr ausgeben möchte, bekommt mit dem Huawei MediaPad M3 eine spannende und etwas leistungsstärkere Alternative.

Xiaomi Mi Pad 3 Performance Fazit

In den Benchmark-Tests schneidet das Xiaomi Mi Pad 3 für den Preis sehr gut ab. Wie ihr gesehen habt, konnte ich auch Spiele wie Dead Trigger 2 und Asphalt Xtreme sehr gut spielen. Schade ist nur, dass das gleiche nicht für Modern Combat 5 gilt. Die Hardware müsste damit klarkommen, das zeigen auch die Benchmarks. Vermutlich ist das ein Problem mit Xiaomis Software.

Als reines Spiele-Tablet kann ich das Mi Pad 3 deswegen nicht empfehlen. Bis auf Modern Combat 5 habe ich mit dem Tablet keine Probleme festgestellt, auch alle Apps laufen gut. Aber es gibt zu viele, um alle auszuprobieren. Falls ich für euch ein spezielles Spiel ausprobieren soll, schreibt mir doch in die Kommentare.

Keine News verpassen: Folge TabletBlog bei Facebook!

Powered by WPeMatico

eBay